Produkte

Beton-Tipps

Anfahrt der Fahrmischer und Autobetonpumpe / Aufstellen der Autobetonpumpe

Beachten Sie folgende Punkte:

  • Tonnen-Begrenzung, Höhe und Breite der Zufahrtsstraßen (evtl. Sondergenehmigung)
  • Standsicherer Untergrund und ausreichende Aufstellfläche muss vorhanden sein (Fahrmischer + Autobetonpumpe)
  • Baugrubentiefe = Stellplatzabstand von der Böschungskante
  • Strom- und Telefonleitungen evtl. abschalten lassen

Bei kritischen Bedingungen - fordern Sie eine Baustellenbesichtigung durch unsere Spezialisten an!

Sicherheitshinweise beim Betonieren

  • Vermeiden Sie direkten Kontakt von Frischbeton mit der Haut
  • Tragen Sie Arbeitskleidung, Gummistiefel, Arbeitshandschuhe mit Nitrilbeschichtung, Schutzbrille
  • Achten Sie darauf, dass Beton nicht als Kinderspielzeug verwendet wird
  • Bei Betonspritzern im Auge - SOFORT mit Wasser ausspülen - bei Bedarf Arzt aufsuchen
  • Hände reinigen und Hautschutzcreme verwenden

Wasserzugabe

Eine nachträgliche Wasserzugabe in den Beton auf Ihre Veranlassung hin, über den gewählten Konsistenzbereich hinaus, ist unzulässig und es erlöscht damit unsere Gewährleistung.

Nachbehandlung von Beton

Einfluss der Betonnachbehandlung:

  • Dauerbeständigkeit, besonders horizontale Flächen mit größeren Luftkontaktflächen
  • Betondruckfestigkeit und Dichtigkeit
  • Direkter Einfluß auf die Oberflächenfestigkeit und Rissbildung
  • Besonders empfindlich sind verzögerte Betone und langsam erhärtende Betonsorten (verlängerte Nachbehandlung nötig)

Nachbehandlungsmaßnahmen:

  • Abdecken mit Folien, Textilmatten oder ähnliches
  • Beton so lange wie möglich in der Schalung belassen
  • Im Winter Warmbeton verwenden, Kühlung des Betons im Sommer >30°C
  • Nachverdichten des Betons zum Austreiben der Restluft
  • Richtiges Verdichten des Betons
  • Nachbehandlungszeiten mit den Ausschalfristen kombinieren
  • Wärmedämmmatten
  • Verwendung von Acrylaten als Nachbehandlungsmittel bei der Ausführung von  Monofinish – Böden
  • Befeuchten des Betons aber Vorsicht nicht ausspülen und abschrecken
  • Oberflächenversiegelung durch Hydrophobierung von jungen Festbetonen
  • Arbeit mit chemischen Nachbehandlungsmitteln, bevorzugt sollen immer Mittel auf Acrylatbasis verwendet werden, anstelle wachshaltiger Mittel
  • Beachten Sie unsere Nachbehandlungsempfehlung

Bei kritischen Bedingungen - fordern Sie eine Baustellenbesichtigung durch unsere Spezialisten an!